Die Rettungspunkte immer dabei

Rettungspunkte?

In Deutschland gibt es 52.167 offizielle Rettungspunkte. Passiert ein Unfall in unwegsamen Gelände, wo ein Rettungsfahrzeug nicht fahren kann, so wird der nächstgelegene Rettungspunkt als Anfahrt benutzt. Denn bis zu diesen Punkten ist eine Anfahrt mit normalen Fahrzeugen möglich.

Offizielle Daten

Die Rettungspunkte werden durch die Wald- und Grundbesitzer aufgestellt. Das KWF (Kuratorium für Wald und Forst) veröffentlicht regelmäßig eine Liste aller Rettungspunkte in Deutschland.

Offline-fähig

Die Rettungspunkte sind bereits in der App enthalten. Und auch die Kartenausschnitte können für gewünschte Regionen heruntergeladen werden.

Koordinaten Formate

Die Koordinaten werden in mehreren Formaten angezeigt. Und es kann schnell zwischen den Formaten umgerechnet werden. Zusätzlich können eigene Koordinaten eingegeben und als Marker auf der Karte angezeigt werden.

Download Resq Map

kostenlos in den App Stores verfügbar

Apple iOS Android

Screenshots

Beta Tester werden

Du kannst Funktionen vorab testen und wichtiges Feedback geben, wenn z.B. einmal etwas nicht richtig funktioniert.

Entstanden In Zusammenarbeit mit

Bergwacht Wolfratshausen

Die Idee zur App ist auf einer der Monatsübungen entstanden. Ein simulierter Einsatz hat sich an einem Rettungspunkt abgespielt. Da es keine intuitive Möglichkeit gab, gezielt nach einem Rettungspunkt zu suchen, war die Idee zur App geboren.

Die Bergwachten in Bayern (und in Deutschland) führen den Rettungsdienst in den alpinen Einsatzbereichen, an unwegsamen Einsatzschwerpunkten und in Höhlen durch. Sie ergänzen in besonderen Fällen die weiteren Einheiten des Rettungsdienstes auch außerhalb ihrer Einsatzbereiche. Die Einsatzkräfte der Bergwachten sind komplett ehrenamtlich im Einsatz.


>> Mehr über die Bergwacht Bayern und die Bereitschaft Wolfratshausen erfahren